IF Open - InterFace AG

Weihnachten 2012

25. Dezember 2012

Auf unseren Weihnachtsgrüßen sehen Sie in diesem Jahr das Motiv des bekannten Ölgemäldes von Caspar David Friedrich, 1819/20 | Galerie Neue Meister, Dresden
„Zwei Männer in Betrachtung des Mondes“
in einer zeitgenössische Interpretation von Johannes Naumann (InterFace AG).

Uns dient das Bild als Hinweis auf Jean Paul. Im Jahr 2013 wird zu Ehren seines 250. Geburtstags das „Jean-Paul-Jahr“ gefeiert. Auch die InterFace AG feiert mit und unterstützt den Verein „Jean-Paul-2013„, der dieses Ereignis organisiert und koordiniert.

Wir möchten Sie einladen, mit uns gemeinsam diesen außergewöhnlichen Menschen kennenzulernen. So werden wir in 2013 drei IF-Foren veranstalten, die die Gegenwart mit der Vergangenheit verbinden.

Auch auf unserer Weihnachtskarte findet sich ein Zitat von Jean Paul, der mit bürgerlichem Namen Paul-Friedrich-Richter hieß:

Das Leben ist lang, aber die Zeit ist kurz, sie hat nichts als Augenblicke.

Aus
„Die wunderbare Gesellschaft in der Neujahrsnacht“ (1801)
von Jean Paul – * 21. März 1763 in Wunsiedel; † 14. November 1825 in Bayreuth.

So soll das kommende Jahr für Sie und uns alle voller schöner Augenblicke sein:
Besinnliche Weihnachten und ein frohes neues Jahr 2013!

Zum Jahresende 2012 – InterFace AG

P.S.
Nähe Informationen zu Jean Paul und unseren Veranstaltungen im IF-Forum finden Sie im Flyer "Jean Paul" im IF-Forum (719)!

InterFace Weihnacht 2011

17. Dezember 2011

Nach einem gelungenen Blue Friday IV/2011 hatten wir letzten Freitag im Taxisgarten im Münchner Norden (U-Bahn-Station) am Abend eine sehr schöne Weihnachts- und Jahresabschlussfeier.

Schon wie ich am Freitag Mittag aus Zürich kam, hörte ich viel Erfreuliches über die Team-Meetings unserer Geschäftsfelder am Vormittag. Das große Mittagsbuffet mundete auch vorzüglich, so war unser aller Stimmung schon Mittags recht gut.

Es gab diesmal viel zu viel zu essen. Das macht aber nichts, so treffen sich die InterFace’ler, die in Unterhaching sind, am folgenden Montag zu einem „gemeinsamen Reste-Essen“ mit Ratsch.

Weiter ging es mit dem Nachmittagsprogramm.

mehr »