IF Open - InterFace AG

Am Dienstag, den 13. November war Wilfried Bommert vom WDR zu Gast bei InterFace. Er hat den dritten Vortag der diesjährigen  Reihe „Nachhaltig (über)leben“ gehalten:

Boden gut machen!
Wie die Krise der Welternährung abgewendet werden kann

Für alle, die nicht dabei sein konnten oder die diesen interessanten Vortrag nochmals hören und sehen wollen, ist er jetzt auf YouTube verfügbar.

Viel Spaß beim Anschauen!

Morgen ist das dritte  IF-Forum 2012 – Nachhaltig (über-)leben – 13. November

Dr. Wilfried Bommert spricht über

Boden gut machen
Wie die Krise der Welternährung abgewendet werden kann.

Die Veranstaltung beginnt  wie immer ab 18 Uhr im Seminarbereich der InterFace AG in Unterhaching. Mit dem Vortrag wollen wir um 18:30 starten.

Noch gibt es freie Plätze, aber für all die, die nicht kommen können, übertragen wir den Vortrag live im Internet. Unter http://www.ustream.tv/channel/IF-Forum können Sie ab ca 18:15 den Video-Stream zum Vortrag sehen.

Zusätzlich zur Übertragung werden wir einen Video-Mitschnitt anfertigen und auf youtube (Kanal InterFace AG) zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns auf viele Gäste – live und im Internet.

Nächsten Dienstag ist es soweit!

In den  IF-Foren 2012 geht es um „nachhaltig (über)leben“. Am Dienstag, den 13. November, ist Wilfried Bommert vom WDR unser Gast. Er hält den dritten und letzten Vortrag dieser Reihe. Der Titel lautet:

Boden gut machen!
Wie die Krise der Welternährung abgewendet werden kann.

Seit 2008 kennen die Lebensmittelpreise weltweit nur noch eine Richtung, nämlich aufwärts. Die globale Finanzkrise und die schrumpfenden Ölvorräte treiben diese Preisspirale weiter nach oben. Energie-, Rohstoff- oder Finanzkonzerne greifen nach den Äckern dieser unserer Welt und kaufen und pachten großflächig Land in Afrika, Asien, Osteuropa und Südamerika.

Weltweit führt dies zu weiteren massiven Preiserhöhungen bei Nahrungsmitteln. Die Folge sind Hungersnöte und Aufstände in immer mehr Ländern, die zu einem Verlust der politischen Stabilität und zum Kollaps der Welternährung führen.

Diese Spirale des Schreckens dreht sich nicht ohne das Zutun der Politik und unseres Konsumverhaltens. Unser Durst auf Biosprit, unser Hunger auf die Produkte der industriellen Landwirtschaft, unsere Investments in Agrar- und Boden-Fonds, all das treibt die globale Jagd auf die Äcker der Welt. Nur wir haben es in der Hand, diesem Rausch an den Lebensmittel- und Bodenmärkten ein Ende zu bereiten.

Dr. Wilfried Bommert arbeitet seit 1979  als Journalist im WDR. Er ist Leiter der Umweltredaktion im WDR-Hörfunk und Träger des „HumanAward 2012“ der Kluge Stiftung der Universität Köln in der Kategorie „Humane Gesellschaft – Welternährung und Weltsicherheit“.

Wilfried Bommert ist Autor mehrerer Bücher, die sich mit der Problematik der Welternährung auseinandersetzen:
“Kein Brot für die Welt – Die Zukunft der Welternährung”, 352 Seiten auf Papier, am 5. Oktober 2009 im Riemann Verlag (QUERDENKEN) erschienen.
„Bodenrausch“, die globale Jagd auf die Äcker der Welt. Eichborn Verlag, Köln 2012

Wie immer beginnt die Veranstaltung um 18:00. Mit dem Vortrag wollen wir um 18:30 starten. Nach dem Vortrag gibt es die Gelegenheit zum Gedankenaustausch und gemütlichem Zusammensein. Sie können sich sofort per E-Mail zum IF-Forum mit Herrn Dr. Bommert anmelden!

Die offizielle Einladung finden Sie zum Download  Agenda IF-Forum Bommert (1150)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Jetzt steht der Termin des 3. IF-Forums 2012 “Nachhaltig (über)leben” fest. Es ist

Dienstag, der 13. November 2012.

Wir habenWilfried Bommert vom WDR angefragt zum Thema:

Boden gut machen!
Wie die Krise der Welternährung abgewendet werden kann.

Seit 2008 kennen die Lebensmittelpreise weltweit nur noch eine Richtung, aufwärts. Die globale Finanzkrise und die schrumpfenden Ölvorräte treiben diese Preisspirale weiter nach oben.  Energie-, Rohstoff- oder Finanzkonzerne greifen nach den Äcker der Welt. Sie kaufen und pachten großflächig Land in Afrika, Asien, Osteuropa und Südamerika, was weltweit zu weiteren massiven Preiserhöhungen bei Nahrungsmitteln führt. Die Folge sind Hungersnöte, Aufstände in immer mehr Ländern, die zu einem Verlust der politischen Stabilität und zum Kollaps der Welternährung führen.

Diese Spirale dreht sich nicht ohne das Zutun der Politik und ohne unser Konsumverhalten. Unser Durst auf Biosprit und unsere Hunger auf die Produkte der industrieller Landwirtschaft, unser Geld in Agrar- und Boden-Fonds, unterstützen die globale Jagd auf die Äcker der Welt. Wir haben es in der Hand, diesem Rausch an den Lebensmittel- und Bodenmärkten ein Ende zu bereiten.

Dr. Wilfried Bommert arbeitet seit 1979  als Journalist im WDR. Er ist Leiter der Umweltredaktion im WDR-Hörfunk.

Wilfried Bommert ist auch Autor des Buches: “Kein Brot für die Welt – Die Zukunft der Welternährung”, 352 Seiten auf Papier, am 5. Oktober 2009 im Riemann Verlag (QUERDENKEN) erschienen.

RMD