IF Open - InterFace AG

InterFace im September

15. Oktober 2014

Roland CEOIm Monat September haben wir einen Umsatz in Höhe von fast 1 3/4 Millionen € geschafft. Der kumulierte Gesamtumsatz der ersten drei Quartale beträgt so fast 15 Millionen € und das kann sich sehen lassen.

Beim Ergebnis sieht es nicht so gut aus, wir werden dieses Jahr ein wenig schlechter abschneiden als im Vorjahr. Da wir aber die Ursachen kennen, ist das kein Hals- und Beinbruch.

Jetzt bin ich gespannt auf den Oktober und natürlich auf die beiden folgenden Monate. Immerhin ist dies mein letztes Quartal in meiner aktuellen Rolle bei der InterFace AG, denn ich wechsele ja zum Ende des Jahres aus dem Vorstand in den Aufsichtsrat. Und da würden mich natürlich ein paar gute Zahlen noch sehr freuen.

Aber all das ist nicht so wichtig. Sondern dass alle Kollegen mit viel Mut und Freude dann ohne mich ins Jahr 2015 starten.

September 2012

14. Oktober 2012

Gestern hatten wir eine konstruktive und lebendige, ja fast fröhliche Aufsichtsratssitzung. Dabei konnte der Vorstand der InterFace AG seinem Aufsichtsrat wieder recht Positives berichten. Denn auch der September hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt. Dank einem Umsatz von 1.329.833,73 in diesem Monat haben wir jetzt schon das Ergebnis erreicht, welches wir uns für 2012 vorgenommen hatten.

Unser Controling hat die letzten drei Monate des Jahres hochgerechnet. Dank guter Auslastungs- und Vertragslage ist der Ausblick auch auf das vierte Quartal zufriedenstellend. Zum Ende des Geschäftsjahres 2012 werden wir wieder eine schöne Dividende ausschütten und unsere Rücklagen weiter stärken können.

Nur Geld zurücklegen wird aber nicht reichen, um erfolgreich zu bleiben. Für die Verteidigung unserer Selbstständigkeit müssen wir weiter viel tun. An erster Stelle steht die permanente Verbesserung unserer Qualität. Das ist anstrengend und kostet auch einiges. Weiterbildung, Zertifikate, die Stärkung unserer Unternehmenskultur und vieles mehr ist angesagt.

Unsere (positive) Sichtbarkeit im Markt und bei den Menschen müssen wir erhöhen. Das heißt an den „3 Rs“ arbeiten, die heute im harten Wettbewerb bei Kunden und Mitarbeitern für ein jedes Unternehmen so wichtig sind:
Reputation, Relevanz und Renommee.
So brauchen wir originelle Marketing-Ideen, damit die guten Informatiker und Kunden uns auch finden.

Aber vor allem müssen wir ein lebendiges Unternehmen bleiben, dass bereit ist, sich dynamisch den Veränderungen unserer Zeit zu stellen. Und natürlich lässt sich an all diesen Dingen sehr viel leichter und ruhiger arbeiten, wenn es kaufmännisch im Unternehmen stimmt. Deshalb freuen wir uns über diesen September.

Der September

15. Oktober 2010

Und wieder eine gute Nachricht von unserem Controling-Team um Doris Kling. Auch im September haben wir beim Umsatz die Million überschritten.

Es gibt noch mehr erfreuliche Dinge zu berichten. Das Ergebnis des Septembers ist in einer Höhe, die einer bescheidenen mittelständischen Firma gut ansteht.

Der Vorausberechnung des Ergebnisses (Forcast) für das Jahr 2010 zeigt, dass wir, wenn wir weiter so tüchtig arbeiten, auch das in der iEB (individuelle Erfolgsbeteiligung) für 2010 festgelegte obere Ziel erreicht wird.

Und der aktuelle vertraglich erreichte Auftragsbestand beträgt 4,8 Millionen!

Wenn das alles zusammen kein Grund ist, sich zu freuen!