IF Open - InterFace AG

In unserer Vortragsreihe

“IF-Technologie – von InformatikerInnen für InformatikerInnen”
(auch als Bier&Informatik bekannt)

hat Johannes Schmidt am 21. März 2013 einen Vortrag gehalten:
Bewegt euch!

Wie Videospiele und Bewegungssteuerungen uns wieder vom Sofa locken?

Diesen interessanten Vortrag haben wir aufgenommen und zwei Videos daraus gemacht. Hier sind sie – sehr sehenswert!

Im ersten Teil des Vortrags berichtet uns Johannes Schmidt die geschichtliche Entwicklung der Bewegungssteuerung.

Was unterscheidet Sony EyeToy und Nitendo Wii von Microsoft Kinect?

Der zweite Teil zeigt, wie einfach mittlerweile die Programmierung dieses technisch so anspruchsvollen Themas ist.

Mit Live-Programierung!

Der nächste Vortrag in Bier&Informatik findet am 16. Mai 2013 wieder bei uns in Unterhaching statt.

Es geht um:

“Ubuntu & Android im Business Einsatz
Der Praxis-Test – Was können die Windows Alternativen wirklich? Features, Probleme und Lösungen im Überblick.

Alexander Jachmann (IF-Tech AG) wird uns an diesem Donnerstag über den aktuellen Stand berichten. Und natürlich gibt es im Anschluss wieder Bier&Leberkäs.

Hier aus aktuellem Anlass das Plakat mit den nächsten Vorträgen der IF-Akademie. An den „aktuellen Anlass“ erinnere ich gerne:

Johannes Schmidt (TUM, IF-Lab/InterFace AG, Glassbox Games) trägt am Donnerstag, den 21. März 2013 um 18:00 bei InterFace in Unterhaching vor zum Thema
Bewegt euch!
Wie Videospiele und Bewegungssteuerungen uns wieder vom Sofa locken wollen!

Natürlich sind nicht nur StudentInnen eingeladen. Die Veranstaltung ist für alle kostenfrei. Im Anschluss an Vortrag und Diskussion machen wir wie immer eine kleine „happy hour“. Sie sind herzlich eingeladen.

Mehr Informationen zur Vortragsreihe „Von INFORMATIKERiNNEN für INFORMATIKERiNNEN“ finden Sie hier.

Wenn Sie das Plakat in hoher Qualität ausdrucken wollen, hier kann man es als Druck-PDF herunterladen: Druckversion des Plakates "IF-AKADEMIE"-Vorträge 3-7/2013 (725). Wenn dies nicht klappt, dann senden Sie einfach eine E-Mail an uns.

Am 21. März 2013 spricht in der IF-Akademie Johannes Schmidt. Er studiert an der TU München Informatik mit Nebenfach Medizin. “Nebenbei” ist er im IF-Lab der InterFace AG tätig. 

Seit Jahren betätigt er sich auch als Unternehmer und hat gemeinsam mit einer Gruppe von Freunden Glassbox Games gegründet. Das junge Team programmierte kleinere Videospiele und Apps aller Art für verschiedene Plattformen.

Glassbox Games wurde von dieser Gemeinschaft gegründet, um Dinge auszuprobieren und Neues zu lernen. Mittlerweile hat Glassbox Games schon kleinere Preisen gewonnen und hat sich zum kleinen Unternehmen entwickelt. Die Ziele sind anspruchsvoller geworden und beinhalten ernsthafte unternehmerische Ambitionen. Und natürlich sind die Glassbox Games und die InterFace AG eng und freundschaftlich verbunden.

In seinem Vortrag wird Johannes sich auf das Thema “Bewegungssteuerung” konzentrieren. Dabei wird er uns die geschichtliche Entwicklung dieser Technologie näher bringen und in einem Praxisteil zeigen, wie einfach mittlerweile die Programmierung dieses technisch so anspruchsvollem Themas geworden ist.

Außerdem wird er ein Projekt aus dem IF-Lab vorstellen, das eine Bewegungssteuerung sinnvoll integriert. Am Ende des Vortrages gibt es dann noch einen kurzen Ausblick auf das, was wir in den nächsten Jahren auf diesem Gebiet erwarten können.

Der Vortrag findet wie immer in unserer Seminarzone statt. Ich kann die Teilnahme nur empfehlen. Johannes wird uns in ein Welt entführen, die vielen von uns fremd ist, aber ganz plötzlich ein relevanter Teil von „normaler IT“ werden könnte. Man sollte da auch ein wenig Bescheid wissen …

Beginn ist 18:00, ab 17:30 ist Einlass. Nach dem Vortrag ist wieder eine kleine Happy Hour angesagt, wir machen dann in Bier &Informatik.

Wir freuen uns auf viele Besucher aller Altersklassen!

Stand von Glassbox Games in der Olympia-Halle beim Volleyball-Spitzenspiel in der 1. Bundesliga Generali Haching - Berlin Recycling

Glassbox Games hat natürlich auch eine Website und in Facebook finden wir sie auch.

Wer sich für die Spiele interessiert, kann sie hier finden.