IF Open - InterFace AG

Auch so geht Consulting …

10. Oktober 2012

Von Zeit zu Zeit wird der Consultant von besonderen Kundenwünschen überrascht. So bekam ich einmal die Anfrage, ob ich neben meiner eigentlichen Aufgabe ein „kleines“ Projekt übernehmen könne. Natürlich sage ich nicht nein und schaue mir die Aufgabe an.

Die Ausgangslage
Der Kunde unterhält eine eigene Entwicklungsabteilung für größere und kleinere Projekte. Diverse Server für die Entwicklung sind über das Gebäude verteilt, Administration und Wartung nicht standardisiert. Ebenso verhält es sich mit Backup und Recovery. Der Zeitraum bis zur Einrichtung von neuen Servern wird von der Entwicklung als zu lang empfunden. Das soll kurzfristig verbessert werden.

Die Aufgabenstellung

  • Schaffung einer zentralen Entwicklungsplattform mit eigener Infrastruktur.
  • Verlustfreie Ablösung der Alt-Systeme.
  • Schnelle Bereitstellung von Windows- und Linux-Servern.
  • Die Kosten minimal halten.
  • Personelle Ressourcen möglichst nicht anfordern. mehr »

InterFace News Kompakt #2

7. Februar 2011

Der US-Internetkonzern AOL kauft eine der bekanntesten Websites Amerikas: die Nachrichten- und Meinungsseite Huffington Post. HANDELSBLATT

In der Nacht auf 28. Januar geschah etwas, was es in der Geschichte des Internets noch nie gab. Ein gesamtes Land ging offline. FAZ

Mehr Ägypten: Vodafone beugte sich den Anweisungen des ägyptischen Regimes und verschickte Pro-Mubarak-SMS an ihre Kunden. SPIEGEL

Das amerikanische Onlinenetzwerk MySpace konnte sich nicht gegen die Übermacht Facebook durchsetzen und steht nun offiziell zum Verkauf. NZZ

EMC präsentiert seine Geschäftszahlen und das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. IT-BUSINESS

„Googles Microsoft-Falle“ will beweisen, dass Microsoft mit seiner Suchmaschine Bing permanent schummelt. FTD mehr »

„In der IT ist es wie im Baseball. Auf dem Spielfeld war ich einst der Fänger“, sagt er. Der Junge mit der Schutzmaske und dem großen Handschuh. Er stand hinter dem Mann mit dem Schläger, sah den Ball auf sich zurasen und musste ihn fangen. „Wichtig war aber auch, dass ich von meiner Position aus als einziger im Team das ganze Spielfeld überblickte.

So hatte ich auch Entscheidungen über unsere Taktik zu treffen“, sagt Tucci. Schnelle Entschlüsse, entschlossenes Handeln, Flexibilität. „Es war eine Schule fürs Leben. Die hat mir in der IT sehr geholfen.“

Joseph Tucci über die Parallelen zwischen Sport und seiner Tätigkeit an der Spitze von EMC, die Zukunft von Cloud Computing und die Konsolidierung der Branche.

Das ganze Interview findet ihr hier.