IF Open - InterFace AG

Ein neues App-Angebot der Bayerischen Staatsbibliothek!

jean_paul_logo_in_klecks_IF-Orange_webErst vor kurzem hat es eine im IF-Lab entwickelte Software dem international tätigen Künstler Wolf N. Helze ermöglicht, ganze Regionen mit hunderten und tausenden von Personen zu einem Gesicht zu vereinen. Nun hat das IF-Lab wieder für die Kultur gewirkt.

Im folgenden finden Sie Auszüge aus der offiziellen Pressemitteilung der Bayerischen Staatsbibliothek zur Präsentation der App „Dichterwege - Auf den Spuren von Jean Paul (1260)“ (zum Lesen auf den Link klicken) am Dienstag, den 23. Juli 2013 um 11.00 Uhr m Landrätesaal der Regierung von Oberfranken, Bayreuth, Ludwigstr. 20.

Anlässlich seines 250. Geburtstags präsentiert die Bayerische Staatsbibliothek in Verbindung mit der Bayerischen Sparkassenstiftung den Schriftsteller Jean Paul mit einer mobilen Anwendung für Tablets und Smartphones. Diese neue, kostenlose Location-Based-Services-Applikation „Dichterwege – Auf den Spuren von Jean Paul“ beschreitet hinsichtlich der Vermittlung eines Dichterlebens in Deutschland Neuland.

Die App liefert umfassende und multimediale Informationen rund um das Thema Johann Paul Friedrich Richter (1763 –1825). In sechs Themenkreisen bietet sie zahlreiche Möglichkeiten, Jean Paul zu entdecken und sich näher mit ihm zu beschäftigen. Zentrales Element bildet dabei der Jean-Paul-Weg in Oberfranken, darüber hinaus werden Bezüge zu allen Orten hergestellt, an denen der Dichter sich aufgehalten hat.

Angereichert wird die App mit Lese- und Hörproben seiner Werke und Informationen über Jean Pauls Leben, seine Gedanken und Interessen, die Personen in seinem Umfeld und Figuren aus seinen Werken. Und Jean Paul taucht auch selbst auf: als Comicfigur, die ihre Kommentare zu einzelnen Artikeln abgibt!

Mit dieser innovativen Art der Präsentation soll einerseits der Wanderer auf dem Jean-Paul-Weg jederzeit Informationen, auch etwa zur Gastronomie abrufen können, aber sie versucht auch, neue Nutzerkreise für Jean Paul zu gewinnen.

Die App ist ab 23. Juli 2013 kostenlos erhältlich im App Store, bei GooglePlay und im Windows 8 Store. Die Erstellung der Version für Windows 8 erfolgte im Rahmen eines Sponsorings durch die IF-Blueprint AG in Zusammenarbeit mit der InterFace AG. Und natürlich waren auch da unsere jungen Damen und Herren vom IF-Lab mit von der Partie.

Weitere Informationen unter http://www.interface-ag.de/Jean-Paul-APP.html

Google geht mit einer neuen Version seiner Suchmaschine online. Mittels semantischer Suche sollen sogar Fragen von Nutzern beantwortet werden können. FTD

Auch eine „Erweiterung“ des Dienstes Streetview ist geplant. Google arbeitet an „Sea View“ und lässt dazu australische Forscher spektakuläre 360 Grad Unterwasser-Aufnahmen des Great Barrier Reef anfertigen. WELT

Apple hat Geldreserven von 100 Milliarden Euro und zahlt erstmals seit 17 Jahren eine Dividende an seine Aktionäre aus. ZEIT

Und hier gibt’s einen Test zum Verkaufsstarts des iPad 3. SZ

Das Internet trägt immer mehr zu unserem Bruttoinlandsprodukt bei. Laut einer Studie von BCG sollen es 2016 bereits 118 Milliarden Euro sein. HANDELSBLATT

Apple wird nächste Woche wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das neue iPad 3 vorstellen. SUEDDEUTSCHE

Nicht nur auf Grund dieser Nachricht befindet sich die Apple-Aktie auf einem Höhenflug. Langfristig strebt das Unternehmen Marktkapitalisierung von 500 Mrd. Dollar an. FTD

Ab 1. März legt Google die Nutzerdaten aller seiner Webdienste zusammen und widerspricht damit womöglich den EU-Datenschutzrichtlinien. SPIEGEL

Wie man der Sammelwut des Internetriesens entkommen kann beschreibt t3n.de

Rund ein Viertel der 150 größten deutschen Unternehmen geben keine gesonderten Informationen zur Frage der Nachhaltigkeit heraus. BMW, Siemens und BASF informieren die Öffentlichkeit dagegen am besten über die sozialen und ökologischen Folgen ihres Geschäfts. ZEIT mehr »

InterFace News Kompakt #14

17. Februar 2012

Apple war im vergangenen Jahr der weltgrößte Smartphone-Hersteller – die Konkurrenz ist Apple jedoch auf den Fersen. FTD

Unterm Strich hat Groupon das 1. Quartal 2012 mit einem Verlust von knapp 10 Mio Dollar abgeschlossen. Lediglich operativ macht das Rabattportal Gewinn. WIWO

Mit Meg Whitman und Virginia Rometty lenken seit kurzem zwei Frauen die beiden größten IT-Konzerne der Welt. ZEIT

Helene Fritzsche, Initiatorin von somemo.at, vergleicht 26 verschiedene Social Media Monitoring Tools in dieser Infografik. STANDARD

„Benutzt am besten keine Mobiltelefone“. Im Interview mit der ZEIT spricht Hacker Jacob Appelbaum über das Luxusgut Privatsphäre und darüber, wie es ist ständig überwacht zu werden. ZEIT

Die neu aktivierte Facebook-Gesichtserkennung löst einen Proteststurm bei Datenschützern aus. Das Vorgehen des Konzerns schürt die Angst, dass Facebook seine ohnehin gigantische Datensammlung um biometrische Informationen ergänzt. FTD

Und so schaltet man sie ab: T3N

Nintendo stellte Dienstag Abend in Los Angeles den langersehnten Nachfolger seiner erfolgreichen Spielekonsole Wii vor. SPIEGEL

Apple Chef Steve Jobs präsentierte am Montag die iCloud für Dokumente, Bilder und Musikdateien – und kontert damit seine größten Konkurrenten Amazon und Google. FAZ SZ

Gleichzeitig träumt Visionär Jobs von einer neuen Konzernzentrale in Cupertino. 12.000 Mitarbeitern soll das Gebäude Platz bieten und einem Raumschiff ähneln. TECHCRUNCH mehr »

In den letzten Tagen ist bekannt geworden, dass Apple auf dem iPhone Informationen speichert, wo sich das Gerät gerade befindet. Aktuell ist nicht bekannt, welchen Zweck Apple damit verfolgt und ob diese Daten in welcher Form auch immer genutzt werden. Auch bei den auf Google Android  basierten Smartphones sollen angeblich solche Informationen gesammelt werden.

Als Anwender ist man wohl gezwungen, in Zukunft die sich häufig ändernden Lizenz- und Nutzungsbedingungen jedes mal von einem Anwalt durchleuchten zu lassen.

mehr »

InterFace News Kompakt #7

21. April 2011

Amazon startet nun auch hierzulande seinen E-Book-Shop und bietet zum Auftakt mehr als 25.000 digitale Ausgaben deutschsprachiger Buchtitel an. FTD

Ein interessantes Thema, zu dem ich damals meine Diplomarbeit geschrieben habe: die Verknüpfung von Marketing und Gehirnforschung – Neuromarketing – erobert langsam aber doch den Hörsaal. WUV

Apple präsentiert am Abend seine Quartalszahlen und übertrifft mit einem Umsatzplus von 80 % wieder einmal alle Erwartungen. FTD

Über die Hälfte der deutschen Unternehmen hat Teile ihrer IT bereits in die Cloud gelegt. Deutschland rangiert damit im europäischen Mittelfeld. BUSINESS & IT

IBM kann im ersten Quartal seinen Nettogewinn um 10 % steigern und macht somit der IT-Branche Mut. FTD mehr »

Mit dem Aufstieg der sozialen Medien scheint auch die Bedeutung der Suchmaschine Google als Traffic-Lieferant zu sinken. FAZ

Der Software-Riese Microsoft reicht wegen verfälschter Suchergebnisse und möglicher Preistreiberei bei Online-Werbung Klage gegen seinen größten Konkurrenten Google ein. HANDELSBLATT

Wie die USA und andere Staaten hat jetzt auch Deutschland ein eigenes Cyber-Abwehrzentrum. HEISE

Apple und Facebook erhalten von Datenschutz-Aktivisten den Negativpreis „Big Brother Award“. HANDELSBLATT

Die neue Version von Firefox ist in den ersten 24 Stunden rund 6,9 Millionen Mal heruntergeladen worden. FAZ mehr »

InterFace News Kompakt #4

28. Februar 2011

Die Cebit, die heute eröffnet, steht dieses Jahr im Zeichen des „Cloud Computings“ und wächst nach 10 Jahren erstmals wieder. WELT FTD

Jim Hagemann Snabe, Vorstandssprecher von SAP, im Interview der FAZ: „Wir wollen ein 20-Milliarden-Euro-Unternehmen werden“. FAZ

Noch mehr zur Cebit präsentiert die FAZ auf ihrer Cebit-Themenseite. FAZ

Der Business Insider zeigt 8 Wege, um zu verhindern, dass Werbetreibende das eigene Surf-Verhalten verfolgen können. BUSINESS INSIDER

Am Mittwoch will Apple endlich sein neues Tablet vorstellen – eine Zusammenfassung der neuesten Grüchte um das iPad 2 gibt’s bei CHIP ONLINE. mehr »

InterFace News Kompakt #3

16. Februar 2011

Microsofts Chefdesigner, Albert Shum, über die geheimen Wünsche der Smartphone-Nutzer. SÜDDEUTSCHE

Deutsche Behörden verschwenden Milliarden durch unmoderne Einkaufsprozesse. Die Bundesagentur für Arbeit wird von der Financial Times Deutschland im Gegenzug als Beispiel für eine „geglückte Modernisierung ehemals ineffizienter Auftragsvergabe“ genannt. FTD

HP plant nicht nur die Herstellung von Smartphones und eines Tablet-PC, sondern auch den Abschied vom Betriebssystem Windows. SPIEGEL

Nokia dagegen vertraut auf Microsoft und peilt durch die Kooperation an die „dritte Marktmacht bei Smartphones“ zu werden. FOCUS

Wolfgang Herles, den wir 2009 als Redner in unserem IF-Forum begrüßen durften, will Literatur im ZDF ernsthafter präsentieren. SPIEGEL

Laut dem Wall Street Journal könnte Apple schon bald ein Mini-iPhone auf den Markt bringen, um im mittleren (und größten) Preissegment mit Nokia, Google & Co konkurrieren zu können. ZEIT

mehr »