IF Open - InterFace AG

News Wochenrückblick KW 35

5. September 2016

NewsNews verpasst? Kein Problem!

Mit unserem neuen Wochenrückblick fassen wir alle Neuigkeiten der InterFace AG Online-Medien kompakt für Euch zusammen.

Montag:
Die InterFace AG wird Mitglied bei der „Digitalen Stadt München e.V.„!

#Digitalisierung: Nach dem Beitritt zur Digitale Stadt Düsseldorf e.V. wird die InterFace AG auch Mitglied der Digitalen Stadt München e.V
Zum Artikel

Dienstag:
FAQ’s IoT: Was ist was im Internet der Dinge?

Das Internet der Dinge ist allgegenwärtig. Trotzdem haben 88% der Deutschen Probleme, den Begriff einzuordnen. Was gehört alles dazu und wo ist die Verbindung zwischen Wearables, smarten Hausgeräten, Autos etc. und dem Internet of Things?
Zum Artikel

Mittwoch:
So verhindern Sie die Datenweitergabe von WhatsApp zu Facebook!

Zur Optimierung der personalisierten Werbung auf Facebook, gibt WhatsApp Daten an den Mutterkonzern weiter. Anbei eine Anleitung, wie Sie dem Datentransfer widersprechen können:
Zum Artikel

Donnerstag:
2-5-3 Business Kick Nürnberg 2016!

Gemeinsam mit der Kivent GmbH veranstaltet die InterFace AG DAS Kickerevent im süddeutschen Raum – den 2-5-3 Business Kick 2016 im Südwestpark Nürnberg. Alle Informationen rund um die Veranstaltung und wie Sie sich anmelden können finden Sie hier:
Zur Anmeldung

Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende :)

 

WhatsApp_FacebookWhatsApp hat vor einiger Zeit verkündet, verschiedene Arten von Daten – darunter auch die Telefonnummern der Nutzer – an den Mutterkonzern Facebook weiterzugeben, um die personalisierte Werbung der Social Media Plattform weiter zu optimieren. Wer das nicht möchte kann Einspruch einlegen.

Die User des Messengers haben hierfür zwei verschiedene Möglichkeiten:

    1. In den nächsten Tagen erhalten alle WhatsApp-Nutzer die neuen Datenschutz-Richtlinien innerhalb der App angezeigt. Beim Lesen fällt auf, dass diese nur geschlossen werden können, indem man den neuen Vorgaben zustimmt. Am unteren Ende des Dokuments existiert jedoch ein Auswahlkästchen. Entfernt man hier das Häkchen (Android) oder schiebt den Regler nach links (iOS), so werden die Daten nach Unternehmensangaben nicht zur Verbesserung der Facebook-Werbemaßnahmen genutzt, sondern lediglich zur Optimierung des jeweiligen Newsfeeds. Abschließend auf „Zustimmen“ klicken und weiter „WhatsAppen“.
    2. Sollte man aus Gewohnheit, Eile oder Reflex den „Zustimmen“-Button gedrückt haben, ohne vorher das Auswahlkästchen deaktiviert zu haben, so besteht eine 30-tägige Frist, um die Zustimmung retrospektiv zu widerrufen. Hierbei unter den WhatsApp-Einstellungen einfach auf „Account“ gehen und dort das Häkchen bei „Meine Account-Info teilen“entfernen bzw. den Regler nach links verschieben.Leider verhindert ihr durch den Widerruf – wie unter 1. bereits angedeutet – nicht die Weitergabe Eurer persönlichen Daten zu Facebook. Ihr unterbindet lediglich die Datennutzung zur Optimierung der personalisierten Werbung des Social Media Anbieters. Für andere Zwecke (z. B. Newsfeed-Adaption, Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, Bekämpfung von Spam oder Missbrauch) werden die erhobenen Datensätze durchaus verwendet.

Digitale Stadt MünchenDie Digitalisierung unserer Welt ist in vollem Gange und hält Wirtschaft, Gesellschaft und Politik mit immer neuen technischen Errungenschaften in Atem. Quer durch alle Branchen ist die „Digitale Transformation“ das Thema Nr. 1 und als solches unerlässlich für den zukünftigen Unternehmenserfolg.
Auch die InterFace AG hat diesen Trend erkannt und richtet sein Geschäftsmodell konsequent nach den Bedürfnissen der Kunden und des Marktes aus.

Nach der bereits im April 2016 erfolgten Mitgliedschaft bei der „Digitalen Stadt Düsseldorf“, erweitert die InterFace AG sein Netzwerk in diesem Kontext um einen weiteren Partner und wird Mitglied bei der „Digitalen Stadt München“ (DSM). Kongruent zu den Zielen der „Digitalen Stadt Düsseldorf“, dient auch die DSM als Plattform zur Vernetzung von Unternehmen, Gründern, Bildungseinrichtungen und Medien, um den Austausch von Ideen und die Entwicklung gemeinsamer Projekte zu fördern. Unter Nutzung der Innovationskraft der Digitalmetropole München soll durch den Zusammenschluss vieler Unternehmen der Wirtschaftsstandort Deutschland gestärkt und der digitale Nachwuchs durch Investitionen in Fort- und Weiterbildungen entsprechend unterstützt werden.

Die InterFace AG freut sich auf enstehende Potentiale und Synergieeffekte sowie die positiven Auswirkungen für die Region und die beteiligten Unternehmen.

 

News Wochenrückblick KW 34

26. August 2016

NewsNews verpasst? Kein Problem!

Mit unserem neuen Wochenrückblick fassen wir alle Neuigkeiten der InterFace AG Online-Medien kompakt für Euch zusammen.

Dienstag:
Die besten Passwort Manager!

Mit Passwörtern versuchen wir unseren individuellen IT-Mikrokosmos zu schützen. Doch die falsche Anwendung dieser Security-Maßnahme führt häufig zum Gegenteil. Mit zu einfachen und wiederholt genutzten Passwörtern wird Hackern Tür und Tor zu unseren Anwendungen geöffnet. #ITSecurity
Zum Artikel

Mittwoch:
Internaut Day!

25 Jahre Internet! Am 23. August 1991 startete das World Wide Web seinen Siegeszug rund umdie Welt.

Das Sterben der Fortune-500!

In den nächsten 10 Jahren werden 40% der aktuellen Fortune-500-Companies (die 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt) von der Bildfläche verschwinden. Ganz nach dem Motto „There’s no chance the iPhone is going to get any significant market share. No chance!“ (Steve Ballmer, CEO Microsoft, 2007).
Zum Artikel

Donnerstag:
Digital Fun Facts!

Mit diesen Prognosen lagen die folgenden Personen aber ziemlich daneben…
Zum Artikel

Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende :)

Digital Fun-Facts

25. August 2016

Die besten Fehleinschätzungen großer Denker und Wirtschaftsmagnaten aller :)
Irrtümer

Quelle: http://blog.wiwo.de/look-at-it/2016/08/24/digitale-transformation-40-prozent-der-fortune-500-firmen-verschwinden-in-naechster-dekade/

News Wochenrückblick KW 33

19. August 2016

News

News verpasst? Kein Problem!

 

Mit unserem neuen Wochenrückblick fassen wir alle Neuigkeiten der InterFace AG Online-Medien kompakt für Euch zusammen.

 

Dienstag:
Wir verbinden Arbeit und Vergnügen!

InterFace traf sich wiederholt mit dem zweifachen Deutschen Kickermeister Johannes Kirsch. Diesmal durften wir allerdings auch den DTFB – Deutscher Tischfußballbund kennen lernen und den Kicker-Experten über die Schulter kucken. Hier ein paar Eindrücke

 

Mittwoch:
Fun-Facts: Digitalisierung!

Überraschende und ungewöhnliche Zahlen, die den Verlauf der Digitalisierung für uns messbar machen, findet Ihr hier: Zum Artikel

 

Donnerstag:
Big-Data statt Big-Problem!

Big-Data-Projekte scheitern oftmals nicht am Datenschutz, sondern an der mangelnden Big-Data-Readiness von Unternehmen. Doch worauf kommt es wirklich an bei der Big-Data Readiness? Zum Artikel

 

Freitag:
Bevorstehender Cloud-Boom!

Wie sich Frankfurt am Main zum Cloud-Zentrum Europas entwickelt, erfahrt Ihr hier: Zum Artikel

 

Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende :)

NewsNews verpasst? Kein Problem! In unserem  Wochenrückblick fassen wir alle Neuigkeiten der InterFace AG Online-Medien kompakt für Euch zusammen.

Dienstag:

Letzte Woche hatten wir den zweifachen Deutschen KickermeisterJohannes Kirsch bei der InterFace AG zu Gast. Hier ein kleiner Vorgeschmack darauf, was wir gemeinsam mit Johannes und seiner Agentur Kivent vorhaben. Weitere Infos folgen…

Wir präsentieren: Den unhaltbaren Kicker-Schuss

Zum Video

Mittwoch:

Olympia – Ein Mekka für Hacker?

Am Freitag, 5. August 2016, beginnen die Olympischen Spiele in Rio – Doch wird es neben dem größten Sport-Event auch das größte Hacker-Event der Welt?

Zum Artikel

Donnerstag
Vor allem Firmen- und Flottenfahrzeuge betroffen:
Hacker nehmen das Connected Car ins Visier – mit Erfolg!

Zum Artikel

Freitag

Dominic Lindner, Doktorand und Consultant der InterFace AG, wurde mit dem „Deutschen Studienpreis Projektmanagement“ der GPM für seine Master-Thesis ausgezeichnet.

Im Namen des Vorstands und aller Mitarbeiter gratulieren wir herzlich zu diesem Erfolg!

Viel Spaß beim Schauen und Lesen :)

 

Für alle, die am 28. April beim InterFace AG IF-Forum nicht dabei sein konnten, haben wir nun die Videos Zum Vortrag „Projekt Frieden“ für Euch vorbereitet. Teil 1 mit Roland Dürre zum Thema Motivation, Optimismus, Handeln. Viel Spaß beim Reinschauen :)

P.S.: Part 2 mit Jolly Kunjappu folgt am Freitag.

 

digitale-stadt-duesseldorfDie Digitalisierung der Welt ist in vollem Gange und hält Wirtschaft, Gesellschaft und Politik mit immer neuen technischen Errungenschaften (nahezu im Minutentakt) in Atem. Quer durch alle Branchen ist die „Digitale Transformation“ das Thema Nr. 1 und als solches unerlässlich für den zukünftigen Erfolg von Unternehmen.

Auch die InterFace AG befindet sich im digitalen Wandel und richtet sein Portfolio Schritt für Schritt, jedoch konsequent, anhand der Bedürfnisse des Marktes aus, um die Potentiale der Digitalisierung für das Unternehmen zu nutzen und den zukünftigen Kundenbedarf bestmöglich zu adressieren.

Um im Kontext der „Digitalen Transformation“ und seinen Begleitaspekten auf der Höhe der Zeit zu sein und dies auch zu bleiben, ist der Aufbau eines Netzwerks und der rege Austausch mit weiteren Marktteilnehmern ein obligater Erfolgsfaktor. Mit diesem Wissen hat sich die InterFace AG dazu entschlossen, Mitglied des Vereins „Digitale Stadt Düsseldorf e.V. (DSD) zu werden, um die Digitalisierung voranzutreiben und enstehende Synergieeffekte des Netzwerks für die Region nutzbar zu machen.

Die Digitale Stadt Düsseldorf vernetzt die Zukunftsbranchen der Informations- und Telekommunikationswirtschaft mit den klassischen Branchen. Mehr als 270 Unternehmen aus dem Düsseldorfer Raum haben sich in den vergangenen Jahren innerhalb des Netzwerks zusammengeschlossen.

Ziele des Vereins sind:

  • Ausbau Düsseldorfs zu einer europaweit führenden Multimedia-Metropole
  • Permanenter Erfahrungs- und Informationsaustausch
  • Initiierung von Projekten und Initiativen
  • Ausbau des Netzwerks von Unternehmen

Gemeinsam mit dem Netzwerk der DSD ist die InterFace AG in der Lage, das digitale Potential der Stadt zu erschließen und die enstehenden Vorteile positiv zu Nutzen. Ein Gewinn für das Unternehmen und die Region.

 

zGQi6I5iVor über 30 Jahren in München mit der klassischen Softwareentwicklung gestartet, hat sich die InterFace AG zu einem branchenunabhängigen und innovativen Beratungsunternehmen entwickelt. Neben Anwendungsentwicklung, Arbeitsplatz-IT, Services rund um Rechenzentrums- und Infrastrukturberatung, ist Projektmanagement eine gefragte Leistung unseres Portfolios. Ob klassisch, agil, hybrid oder multi – die Projektmanager der InterFace AG verfügen über umfassende Erfahrungen in allen PM-Bereichen.

PM-Camps sind freie, nicht institutionalisierte “Unkonferenzen” zum Thema Projektmanagement, die sich in erster Linie durch das Fehlen einer im Vorfeld fixierten Agenda und den offenen Dialog auszeichnen. Hierin besteht auch der essentielle Unterschied zum konzeptionellen Ansatz klassischer Tagungen. Einmal im Jahr in Stuttgart treffen sich somit Menschen mit ausgeprägter Kritikfähigkeit und Faible für innovative Projektsteuerung in entspannter Atmosphäre. Die Themen der PM-Camps sind immer brandaktuell und bewegend, es dreht sich alles um Projektmanagement, neue Methoden, Qualifizierungen, Best Practices und Communities. Die Unkonferenz ist auch ein Ort der Begegnung: Agil trifft klassisch, Berufseinsteiger lernen von erfahrenen Projektleitern, neue PM-Methoden werden mit bewährten in Parallele gebracht.

Jedes Jahr begegnen wir auf dem Stuttgarter PM Camp vielen Gleichgesinnten, die sich für das klassische wie auch das agile Projektmanagement begeistern und dem Neuen gegenüber aufgeschlossen sind. Die InterFace AG steht voll und ganz hinter den Zielen der PM-Camp-Bewegung und ist stolz, auch in diesem Jahr als Sponsoringpartner der Organisation auftreten zu dürfen.