IF Open - InterFace AG

Ende Juni haben wir 30 Jahre InterFace gefeiert. Es war ein buntes und lebensfrohes Fest, über 400 Menschen haben den Weg in den Sportpark Unterhaching zu uns gefunden.

Friedrich Lehn mit seinem Team hat gefilmt. Und neben viel tollem Bonus-Material hat er uns zwei schöne Potpourris geliefert.

Impressionen zum Fest

Stimmen zum Fest

Vielen Dank an alle, die so lieb waren, ein Interview zu geben. Und – viel Spaß beim Anschauen!


“Selbstorganisation als Gestaltungsmodell für Unternehmen”

am 27. Juni 2014 im Sportpark Unterhaching.

Wie üblich haben wir das gesamte IF-Forum filmen lassen und geben die zu den Vorträgen entstandenen Videos unter „creative commons“-Lizenz auf Youtube für die Allgemeinheit frei.

Hier alle Vorträge in der zeitlichen Reihenfolge, in der sie stattgefunden haben.

13:15 Wolfgang Menauer, InterFace AG
Hinführung

13:45 Dominik Rose, InterFace AG
Agil, Lean und Open

14:15 Bernhard Findeiss, InterFace AG
Kanban und Scrum

14:45
Pause

15:00 Dr. Eberhard Huber, pentaeder
Resilienz vor Effizienz

15:30 Roger Dannenhauer, Turnaround
Geisteshaltung

16:00 Roland Dürre, InterFace AG
Hierarchie oder Netz

Viel Spaß beim Anschauen! Und auch an dieser Stelle nochmal einen großen Dank an alle Referenten und das Videoteam um Friedrich Lehn.

… an alle, die mitgeholfen haben, dass unsere 30 Jahr Feier so toll wurde!

 

InterFace_Icon_30Jahre_01-94Es ist unfassbar, wie viele tolle Rückmeldungen mich von Kunden, Kollegen, Freunden, Partnern, sprich ganz vielen unserer um die 400 Gäste schon so kurz nach unserem Fest erreicht haben.

So habe ich den Eindruck, dass wir mit unserer InterFace 30 Jahre Feier am 27. Juni 2014 viele Menschen für ein paar Stunden so richtig glücklich gemacht haben.

So möchte ich mich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, ganz herzlich bedanken. Und natürlich waren es ganz viele Menschen, die mithelfen mussten, damit so ein großes Fest gut klappt!

So danke ich:

Der Barbara Dürre, die wochenlang nur noch geplant, organisiert und den Stress so geduldig ertragen hat. Bussi!

Dem Johannes Naumann, der uns so toll inspiriert, die Räume spitzenmäßig ausgestattet und dabei wieder mal Großartiges geleistet hat.

Dem Florian Neuner, der alle Probleme technischer und sonstiger Art immer schnell, gelassen und geräuschlos gelöst hat.

Unserem Organisations-Team um Barbara, Florian und Johannes. Da waren dabei der  Sebastian, der Rupi und viele mehr aus unserem IF-Lab!

Vielen Dank an Wolf Nkole Helzle und sein Team für seine schöne Bildkunst. Hier muss ich Dr. Frank Schütz danken, der mit seinem IF-Lab und großem persönlichen Einsatz das Ganze erst möglich gemacht hat. Und dem Wolfgang Menauer, der die Verbindung zum Wolf hergestellt hat.

Genauso großen Dank an die Macher des „Zettelkastens Traum“ aus Franken, die uns ihre Inszenierung vom Poetenfest in Erlangen aufgebaut hatten.

Und natürlich einen ganz großen Applaus noch mal für die tollen Musiker unsere beiden Bands!
Es waren „The Marbles“ um Christian Schumacher und
George Greene’s Hotline Band mit George an den „drums“, Rocky am Bass und André am Piano!

Ein Dank geht auch an die Freunde von Hirschbeck&Gruber, die uns den „Human Kicker“ aufgebaut haben und manchen von uns so richtig ins Schwitzen gebracht haben. Uns stellt sich jetzt die Frage: Kann man ohne „Human Kicker“ überhaupt eine Party feiern?

Wir bedanken uns auch bei unseren Gäste Dr. Gerhard Saeltzer (IT-Pionier der DDR) aus Dresden und Dr. Peter Schnupp (IT-Pionier der BRD und Softlab- wie InterFace-Mitgründer), die uns ihre Geschichten geschenkt haben.

Der Dank für die großartige Versorgung mit Speisen und Getränke geht an das Catering-Unternehmen unseres Charlie Ritzer mit seinem so sympathischem und kompetentem Team aus Unterhaching. Und Ziegis Zeltverleih aus Kirchseeon war auch mit von der Partie.

Die Gemeinde Unterhaching hat uns sehr geholfen. Hier bedanken wir uns ganz besonders bei Herrn Simon Hötzl, der uns manchen Stein aus dem Weg geräumt hat. Unternehmen  sind in Unterhaching wirklich gut aufgehoben.

Die Spielvereinigung Unterhaching hat uns die Räume zur Verfügung gestellt und uns tatkräftig nterstützt. Herr Claus Schromm vom Nachwuchsleistungszentrums hat ganz spontan persönlich geholfen, den schweren Touch Screen hochzutragen und der Florian Specht vom Marketing der SpVgg war für uns da wie Florian Rensch und Michael Binder. Und natürlich wäre das ganze ohne den Manni Schwabl auch nicht möglich gewesen.

Sehr geholfen hat uns auch die TU München mit Professor Dr. Johann Schlichter an der Spitze, die uns mit technischem Material sehr geholfen haben.

Einen besonderen Dank geht an die vielen Helfern, die Tage lang aufgebaut, geputzt und verschönert haben.

Und ganz am Schluss möchte ich mich bei Familie Ruppert aus Unterhaching – den „Himmelsschreibern“ bedanken. Die haben mit einem genialen Feuerwerk für einen großartigen Abschluss unseres Festes gesorgt.

Und auch an alle Gäste, die mit guter Stimmung kamen und ein Super-Klima geschaffen haben, geht ein großes Dankeschön.

Ja – und falls ich Sie vergessen haben sollte, dann möchte ich Ihnen besonders danken! Melden Sie sich und ich nehme Sie gerne in diese offizielle Dankesliste auf!

P.S.
In www.if-blog.de findet man auch schon meine kleine Festrede und meinen Beitrag zum fachlichen IF-Forum am Nachmittag davor :“Führen – Vernetzung versus Hierarchie“

P.S. 1
Die Bilder und Videos, auch vom fachlichen IF-Forum, gibt es dann auch bald hier zu sehen.

InterFace_Icon_30Jahre_01-94Bei der Planung unserer Feier sind mir wie bei jedem Projekt leider auch Fehler unterlaufen. Einer davon ist, dass ich vergessen habe, den „Dresscode“ zu beschreiben und veröffentlichen. Und übermorgen am Freitag findet das Fest schon statt!

In der Hoffnung, dass es nie zu spät ist, hole ich mein Versäumnis ganz schnell nach und veröffentliche den „offiziellen Dresscode“ zur InterFace 30 Jahre Feier:

Es soll eine bunte Feier werden, die uns allen Spaß macht. Da darf keiner unter seiner Kleidung leiden. Und: Eines der Ergebnisse unseres Festes wird ein besonderes photographisches Kunstwerk des erfolgreichen Medien-Künstlers Wolf. N. Helzle sein. So wird es ja auch ein Photo- und Video-Fest werden. Also:

Der Dresscode umfasst zwei Regeln:

1. Jeder soll das anziehen, in dem er sich am wohlsten fühlt!

2. Vielfalt und Originalität ist erwünscht!

Es ist alles erlaubt und es darf durchaus aus dem üblichen Rahmen fallen (abgesehen von Verstößen gegen Sitte und Anstand, aber das macht in unseren Kreisen doch selbstverständlich eh keiner).

Will heißen: Wer Lust hat, sich zu maskieren, soll das tun. Menschen mit Smoking, Bussiness-Kostümen oder -Anzügem mit Seidenkrawatten sind genauso herzlich willkommen wie in bayerischer oder sonstiger Tracht. Die Angehörigen beider Geschlechter dürfen Haut und ihre Tattoos zeigen. Wir freuen uns über schrille Fußball-Maskierungen – auch von schon ausgeschiedenen Mannschaften – genauso wie auf das dezente IF-Logo auf der Wange.

Summary:

Es gibt keinen Dress-Code. Nur die Bitte, sich ganz komfortabel zu fühlen. Wenn aber jemand sich für uns besonders kleiden will, dann freue ich mich darüber und bitte, dies mit Mut und Freude zu tun.

Das Organisations-Team freut sich auf ein wunderschönes Fest mit allen unseren Besuchern.

P.S.
(Lächeln) Jetzt muss ich mich selbst noch entscheiden, was ich anziehe: Meinen italienischen Seidenanzug, die kurze Hose mit Bier-T-Shirt, das Trikot der Spielvereinigung …?

InterFace im Mai

24. Juni 2014

Roland CEORechtzeitig vor unserer 30 Jahr Feier am 27. Juni konnte noch die BWA für den Monat Mai fertig gestellt werden. Der Umsatz im Mai 2014 betrug 1.599.135,15 €. Das sind leider ungefähr 100.000 € weniger als im April des gleichen Jahres und hat natürlich auch Rückwirkungen auf das Monats-Ergebnis.

Die Ursachen sind nach noch oberflächlicher Analyse klar:
Ein schwacher Monat, eine nicht optimale Auslastung und hohe Kosten für Absicherung und Ausbau unseres Geschäfts.

Es gibt aber auch Trost: Der Monat war nicht „rot“ und akkumuliert liegen wir in 2014 trotz des schwachen Mais über Plan. So lassen wir uns die Stimmung für unsere 30 Jahre Feier nicht verderben und greifen dann im Juli wieder so richtig an.

Und fachliches IF-Forum „Selbstbestimmung / Selbstorganisation …“ ab 13:00.


Die Vorbereitungen fürs Fest sind im vollen Gang, die Speisenfolge festgelegt, die Weine ausgewählt, die Künstler üben schon ihren Auftritt, die Redner des fachlichen IF-Forums am Nachmittag des selben Tages bereiten ihre Beiträge vor und über 250 Gäste haben sich schon angemeldet. Und auch unsere Moderatorin Ute Rauscher vom Bayerischen Rundfunk freut sich auf das Ereignis.

sportparkimage001Bald werden die Fässer reingerollt – und dann geht es los. Und wir bei InterFace freuen uns darauf, mit Ihnen im Sportpark zu feiern!

Hier finden Sie den Flyer zum Fest mit Programm und Einladung. Ganz gleich, ob Sie schon eine Beziehung zu unserem Unternehmen haben oder uns gerne kennen lernen wollen – melden Sie sich doch einfach an und Sie sind am Freitag dabei.

Am Nachmittag gibt es auch noch ein paar freie Plätze bei unserem IF-Forum. Dies beginnt ab 13:15, ab 13:00 ist Empfang.

Alle Veranstaltungen finden im Sportpark Unterhaching statt. Das ist das Fußballstadion, in dem die SpVgg Unterhaching zwei Jahre in der Bundesliga gespielt und dabei im ersten Jahr den FC Bayern zum deutschen Meister gemacht hat. Der Veranstaltungsort wird gut beschildert sein und viele fleißige Helferlein werden ihnen gerne den Weg zeigen.

Der Countdown läuft!

Und vielleicht noch Hinweis auf die nächste Veranstaltung knapp drei Wochen nach unserer Jubiläumsfeier:

Im 2. IF-Forum des Jahres 2014 am Donnerstag, den 17. Juli im Rahmen unseres „Galileo Galilei“-Jahres wird Dr. Stefan Gillessen unser Gast sein. Im Rahmen unserer Jahresreihe „Kosmos, Mensch und Zeitenwende“ wird er über den Kosmos sprechen:

Groß, größer, am schärfsten!

Am Tage unserer 30 Jahresfeier veranstalten wir auch unser viertes fachliches IF-Forum. Hans Ulrich (der „Erfinder“ des St. Gallener Management Modells) hat Anfang der 80iger Jahre in einem Aufsatz „Acht Thesen zum Wandel im Management“ genannt. Eine der Thesen war:

„Selbstorganisation als Gestaltungsmodell für Unternehmen“

Diese These wollen wir in unserem fachlichen IF-Forum 2014 debattieren.

Das IF-Forum startet am 27. Juni 2014 um 13:00 im Alpenbauer Sortpark in Unterhaching statt. Dort feiern wir anschließend unsere 30-Jahr-Feier. Das IF-Forum findet aber nicht im VIP-Bereich statt sondern im Seminarraum der SpVgg Unterhaching im 1. Stock über der Gaststätte im Sportpark noch außerhalb des Stadions.

Hier die vorläufige Agenda:

Ab 13:00 Unsere Gäste treffen ein …
Eintreffen / Welcome

13:15 Wolfgang Menauer, InterFace AG
Hinführung

13:45 Dr. Eberhard Huber, pentaeder
Resilienz vor Effizienz

14:15 Dominik Rose, InterFace AG
Agil, Lean und Open

Pause

15:00 Bernhard Findeiss, InterFace AG
Kanban und Scrum

15:30 Roger Dannenhauer, Turnaround
Geisteshaltung

16:00 Roland Dürre, InterFace AG
Hierarchie oder Netz

Um 17:00 geht es dann weiter zu unserer 30-Jahr-Feier in und um den VIP-Bereich des Alpenbauer Sportparks.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Anmeldung ans IF-Forum bitte per E-Mail!

Kein April-Scherz!

1. April 2014

InterFace_Icon_30Jahre_01-94
InterFace wird 30 Jahre!

InterFace-Logo1_rgb

Und das ist kein April-Scherz!

Denn am 1. April 1984 haben wir in München in der Unterföhringer Straße unsere kleine aber feine Programmierstube eröffnet.

Zu unserem Geburtstag haben wir uns mit einer History-Wall beschenkt! Wir freuen uns, wenn Sie mal bei Gelegenheit rein schauen. Und natürlich feiern wir unseren Geburtstag auch – und machen am Freitag, den 27. Juni 2014 eine große Party mit einem spannenden Workshop am Nachmittag.

Hier finden Sie Ihre Einladung. Anmeldung per E-Mail, Stichwort 30 Jahres Feier!