IF Open - InterFace AG

Wissen tanken!

29. Januar 2010

Hier ein paar interessante Links, die ich gerade gefunden habe (als Lektüre fürs verschneite Wochenende):

Bei diesem geht es um Deutsche IT-Unternehmen und ihre Nutzung des Web 2.0.

Interessantes gibt es auch zum Thema Twitter & China!

Nachdenkenwertes zum  Thema Marketing finden wir unter dem Titel „Von Lautsprechern und Lagerfeuern„.

Aber auch Leitfäden wie diesen zur Server-Virtualisierung finden wir im Netz.

Diesen Link für unsere Projekt-Manager kenne und schätze ich schon länger.

:-) Das reicht dann mal fürs erste.

Ein schönes Wochenende!

P.S.
Natürlich bin ich auch niemanden böse, wenn er am Wochenende mal in IF-Blog reinschaut.

Neues vom Video-Projekt

29. Januar 2010

Im Rahmen des Video-Projekts mit der UnternehmerTUM waren gestern einige der Studenten in Unterhaching, um alle „Freiwilligen“ zu interviewen und in verschiedenen Umgebungen aufzunehmen.

Für mich war es eine spannende Erfahrung. Besonders beeindruckt hat mich die professionelle Vorbereitung des Teams und die nette Atmosphäre, die es bei der Durchführung verbreitet hat.

Nun stellt sich als nächstes die Frage, ob das gesammelte Material für einen selbsterstellten Spot reicht und wie sich die einzelnen Clips schneiden und zusammenfügen lassen.

Alle Mitmachenden sind natürlich sehr gespannt.  Wie heißt es so schön:  „man wird sehen“.

Anlässlich des Hypes um das Apple iPad hat Christian Stöcker ein paar spannende Gedanken zusammengetragen über die wachsende Macht der „Torwächter“ des Internets.

Er macht dies an einem Beispiel fest:  Der wachsenden Bedeutung der proprietären Apps.

„Das iPhone hat sie, Amazons Kindle bekommt sie jetzt, bald laufen sie wohl auf jeder Spielkonsole: Der App-Wahn ist eine paradoxe, schädliche Entwicklung. Er würgt Innovationen ab – und verschafft den Konzernen noch mehr Macht.“

Und er blickt dabei in eine herausfordernde Zukunft:

„Eines ist sicher: Sollte das mobile Internet von den Schoßhündchen der Konzerne dominiert werden, wird es ein wesentlich langweiligerer und weniger dynamischer Ort werden als das gute, alte, chaotische Internet, an das wir uns gewöhnt haben.“

Den ganzen Beitrag findet Ihr hier.

Viel Spaß beim Weiterdenken.

Bei den „normalen“ IF-Foren geht es immer um Themen von gesellschaftlicher Relevanz. Wir haben bisher bei dieser Veranstaltungsreihe bewusst auf fachliche Themen verzichtet.

Im Jahr 2010 wollen wir für unsere Kunden und Partner erstmals ein fachliches IF-Forum veranstalten. In den Folgejahren soll dann jeweils ein Fachforum pro Jahr stattfinden.

Starten wollen wir in 2010 mit dem Thema Agile Projekte und Agile Softwareentwicklung. Ziel ist, unsere Kunden und Partnern die aktuellsten Entwicklungen bei agilen Technologien und Methoden zu berichten, uns zu positionieren und die Leistungsfähigkeit unserer Teams und Mitarbeiter aufzuzeigen.

mehr »

Letzte Woche durfte ich zusammen mit 9 weiteren Kollegen den 2. Teil unseres Rethorik Seminars „Ich rede – Kommunikationsfallen und wie man sie umgeht“ in Nürnberg besuchen.

Das Seminar unter der Leitung der bekannten TV- und Hörfunk-Moderatorin Isabel García stellte nicht nur die Bedeutung von Betonung, Tempo, Atemfrequenz und Pausen dar,  sondern behandelte auch Themen wie Präsenzaufbau und Körpersprache. Besonders die unterhaltsame Art und Weise Frau Garcías uns diese Themen näher zu bringen und die vielen praktischen Übungen haben diese Einführung in die Kunst des optimierten Sprechens für uns alle zu einem einzigartigen Erlebnis werden lassen.

Für alle, die nun auf den Geschmack gekommen sind: Ihr Hörbuch Ich rede wurde in diesem Jahr schon drei mal ausgezeichnet u.a. von MDR Info und vom Hamburger Abendblatt und ist konstant in den Bestsellerlisten von Amazon, iTunes und audible.de zu finden. Sehr zu empfehlen!!

Post notification & RSS

26. Januar 2010

In WordPress und so auch in IF-Open gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, Artikel zu abonnieren.Eine Möglichkeit ist der RSS-Feed (z.B. https://open.interface-ag.com/feed/). Mit diesem kann man alle neuen Artikel abonnieren.

Ein sehr interessantes Feature ist Post Notification. Autoren können Interessierte damit auf ihren Post aufmerksam machen. Abhängig von der Einstellung bei Post Notification wird dann entweder der ganze Artikel, der Teil bis zum „More-Tag“ oder nur eine Zusammenfassung per E-Mail an die Abonnenten verschickt.

mehr »

Manchmal sind die Erkenntnisse des Alltags so schlicht, dass ich es selbst kaum glauben kann. Ein großer Teil der Arbeit in Projekten, besonders in Organisationsprojekten, verläuft in Besprechungen. Manch einer bringt es auf mehrere Besprechungen pro Tag.

Projekte kennen häufig auch regelmäßige Besprechungen in Form eines jour fixe. Vier oder fünf Personen kommen zusammen, verbringen ein oder zwei Stunden zusammen – macht zusammen als Arbeitszeit schnell einen halben oder ganzen Arbeitstag.

Dagegen ist auch gar nichts einzuwenden, gäbe es da nicht das Problem mit der Erinnerung. Im Normalfall kann sich am nächsten Tag kaum noch jemand erinnern, was genau besprochen wurde, welche Ergebnisse erzielt wurden und warum. Jeder hat seine Erinnerung, seine Bruchstücke der Veranstaltung, mit ziemlicher Sicherheit auch mit widersprüchlichen Erinnerungen, vergleichen wir sie mit denen der anderen Teilnehmer.

Resultat: Abgesehen von der gemeinsam verbrachten Zeit und der Kontaktpflege ist nicht viel geblieben. Kontaktpflege ist schon viel, aber oft eben zu wenig.

mehr »

Es gibt Neues von der Kooperation mit der UnternehmerTUM:

Am 13. Januar haben wir berichtet, dass wir mit den Studenten der TU-München vier Umsetzungsprojekte angehen wollen.

Eines dieser Projekte wird am kommenden Donnerstag in Unterhaching in einem ersten Durchgang realisiert.

Die Idee bei diesem Video-Vorhaben ist es, mit einigen Mitarbeitern bei InterFace möglichst authentische Kurz-Interviews aufzunehmen und, wenn die Beteiligten einverstanden sind, diese auch im Web als „Testimonials“ bereitzustellen für alle, die ein wenig Originalton zu InterFace hören wollen.

Mal sehen, wie sich dies entwickelt. Weitere Mitwirkende sind noch willkommen.

Unser IF-Forum geht in sein 3. Jahr. In 2009 hatten wir das Motto „60 Jahre Bundesrepublik Deutschland“.

Die Referenten waren zu Beginn des Jahres Dr. Heribert Prantl (60 Jahre Grundgesetz), Dr. Wolfgang Herles (60 Jahre Bundesrepublik) und im Bild Klaus Kastan (Alles Obama – 60 Jahre Deutsch-Amerikanische Freundschaft).

Im Jahr davor hatten wir Dr. Simon Grand (Innovation als kreative Zerstörung), Dr. Klaus-Jürgen Grün (Ethik und Wirtschaft) und Herrn Jörg Schindler (Energieversorgung am Wendepunkt) als Redner zu Gast.

mehr »

Von der Insel zum Berg

23. Januar 2010

Der FujiJava ist eine der vier Großen Sunda-Inseln der Republik Indonesien neben den weiteren Hauptinseln Sumatra, Borneo und Sulawesi. Der Fuji, gelegen auf Japans Honshu, ist ein Vulkan und mit 3776 m Höhe über dem Meeresspiegel der höchste Berg Japans (http://de.wikipedia.org/wiki/Fujisan).

Ohne zu tief abtauchen zu wollen, Java ist auch eine einfache, objektorientierte, verteilte, robuste, sichere, architekturneutrale, portable und leistungsfähige Programmiersprache der Firma Sun Microsystems. Gleichzeitig Bestandteil meiner täglichen Arbeit.

mehr »